THARA Romani Zor!

Innovative und unterstützende Maßnahmen zur Verbesserung der Situation von Romnja und Roma, Sintize und Sinti auf dem österreichischen Arbeitsmarkt.  

Projektdauer: November 2015 bis April 2019.

  

 

 

 

 

 

 

 

Angebote und Aktivitäten

Berufs- und Bildungsberatung, Arbeitssuche und Jobcoaching
*) Berufs- und Bildungsberatung für Menschen jeden Alters (auch SchülerInnen und Lehrstellensuchende)
*) Orientierungshilfe und Potenzialanalyse 
*) Aktive Unterstützung bei der Arbeits– und Lehrstellensuche 
*) Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Bewerbungscoaching 
*) Hilfe und Beratung bei der Beseitigung von Vermittlungshindernissen 
*) Beratung auf Deutsch, BKS, Romanes, Englisch

PCs + Internet für KlientInnen
Für alle, die zuhause keinen Computer haben, aber am PC arbeiten wollen, stehen zwei PCs mit Internetanschluss kostenlos zur Verfügung. Bei Bedarf können Ihnen THARA-Mitarbeiterinnen helfen.
Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.  10 bis 15 Uhr

Projektstandort

Große Sperlgasse 26, 1020 Wien*
Telefon: 01 402 62 09
E-Mail: thara@volkshilfe.at
Web: www.volkshilfe.at/thara
Facebook: www.facebook.com/roma.thara
Öffnungszeiten: Mo. - Fr., 10 - 15 Uhr

*Erreichbar mit:
U2 + Straßenbahn 2: Station Taborstraße
5A: Station Tandelmarktgasse

Zielgruppe

Romnja/Roma, die am österreichischen Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen und/oder ihre Arbeitssituation verbessern möchten, und VertreterInnen der Mehrheitsgesellschaft, die als ArbeitgeberInnen, Beratende, Lehrende oder MedienvertreterInnen mit Romnja/Roma in Kontakt kommen und an Sensibilisierungsworkshops teilnehmen.



Qualifizierung und Weiterbildung
1.) Kostenlose Qualifizierungsworkshops für kleine Gruppen
Mit diesen Workshops will THARA den TeilnehmerInnen wichtige Sprach- und Grundkenntnisse sowie Informationen vermitteln. Damit sollen ihnen höhere Chancen am Arbeitsmarkt und eine Verbesserung der Arbeitssituation ermöglicht werden. Dafür sind bessere Sprachkenntnisse und mehr Wissen darüber, wie die Arbeitswelt in Österreich organisiert ist, die Basis. >> Download PDF

*) Die Workshops finden in kleinen Gruppen statt
*) Kostenlose Lernunterlagen und BKS-sprechende TrainerInnen erleichtern das Lernen
*) Termin: Mitte September 2017

Themen:
*) Jobsuche im Internet: Mit dem Computer im Internet Arbeit suchen und finden.
*) Bewerbungsunterlagen: Wie schreibe ich eine Bewerbung / einen Lebenslauf? Wie bewerbe ich mich online? Was bedeuten die Begriffe in den Stellenanzeigen?
*) Bewerbungsgespräche: Telefonische und persönliche Bewerbungsgespräche spielerisch in der Gruppe üben.
*) Arbeiten in Österreich: Grundlegende Informationen zu Arbeitsrecht und ein Überblick darüber, welche Behörde wofür zuständig ist.
*) Berufsspezifische Deutschkenntnisse: Damit Sie sich bei der Arbeit besser ausdrücken können und wichtige Begriffe kennen.

2.) Kostenloser Deutschkurs 10 x 3 Stunden Unterricht
Die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos. Der Kurs ist für Personen gedacht, die etwas Deutsch sprechen, aber ihre Sprachkenntnisse verbessern wollen (A1-A2). Der Deutschkurs und die Qualifizierungsworkshops vermitteln wichtige Deutschkenntnisse für den beruflichen Alltag und bereiten Teilnehmer_innen auf die Jobsuche und die Arbeitswelt in Österreich vor. Die Teilnahme an beiden Kursen wird empfohlen, ist aber nicht zwingend notwendig.

Der Trainer des Kurses spricht sowohl Deutsch als auch BKS.

3.) Workshop für Frauen „Mein Leben, meine Arbeit“
„Moj život, moja stvar“
Für Frauen, die durch negative Lebenserfahrungen (wie etwa Krieg, Flucht, Diskriminierung oder Gewalt) Schwierigkeiten haben, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen.
Professionelle Therapeutinnen und Psychologinnen begleiten die Teilnehmerinnen auch auf Bosnisch /Kroatisch/ Serbisch.  Dieser Workshop wird gemeinsam mit dem Frauengesundheitszentrum FEM Süd durchgeführt.

Termine 2017:
Werden noch bekannt gegeben.

Kontakt: Usnija Buligovic

4.) Informations– und Sensibiliserungsworkshop „Roma-Geschichte, Kultur und familiäre/soziale Strukturen“
Für interessierte Privatpersonen, Angehörige von Behörden und Bildungseinrichtungen, NGOs, Sozialprojekten, der Presse und Unternehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt: Lydia Anstiss

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400