Bosnien und Herzegowina: Existenzsicherung in Doboj und Zenica

Projekttitel: Existenzsicherung nach dem Hochwasser in den Regionen Doboj und Zenica ("Securing livelihood after floods in the regions of Doboj and Zenica")
Land: Bosnien und Herzegowina
Region: Doboj und Zenica
Zeitraum: 01.12.2014 – 30.06.2015
ProjektpartnerIn: Solidar Suisse, YCC, ZORA Zenica
FördergeberInnen: Nachbar in Not, Volkshilfe


 
Projektziel: 

 

Bosnien und Herzegowina ist von der Flutkatastrophe besonders stark in Mitleidenschaft gezogen. Mehr als 30 Menschen kamen in den Fluten um und etwa 1 Million Menschen mussten ihre Häuser verlassen, von denen etwa 100.000 völlig zerstört wurden.

Besonders betroffen ist jener Teil der Bevölkerung (in Bosnien und Herzegowina etwa 60%), der von Eigenproduktion zur Selbstversorgung und dem Verkauf von Agrarprodukten (Gemüse, Obst, Milch- und Viehwirtschaft) abhängig ist.

Im Rahmen des Projekts wird nun 58 Familien in und um Zenica (Bosnien und Herzegowina), sowie in und um Doboj (Republika Srpska) durch die Verteilung von Baumaterialien an am schwersten von der Flut betroffene Haushalte ermöglicht, ihre Häuser wieder instand zu setzen und in diese zurück zu kehren.

Ein besonderer Fokus wird dabei auf sozial schwache Familien, deren Existenz besonders bedroht ist, gelegt. Im Sinne eines partizipativen Ansatzes werden dafür geeignete Familienmitglieder bei der Sanierung der Gebäude mithelfen.

Kontakt

Andrea Tauber

+43 (0) 676 83 402 217
andrea.tauber@volkshilfe.at

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400