Wichtig ist ein gutes Gefühl

Barbara Steininger arbeitet als Fachsozialbetreuerin im Demenz-Tageszentrum. Sie achtet darauf, dass alle mit einem guten Gefühl dabei sein können.

Ich mache einige Aktivitäten im Tageszentrum. Der Schwerpunkt liegt auf dem Gedächtnistraining. Aber wir bieten auch Ausflüge, bunte Nachmittage und Sitztanz an. Man kann sich trotz leichtem Handicap ganz schön bewegen. Im Vordergrund steht der Spaß. Es geht darum, dass wir miteinander Spaß haben.

Wichtig ist ein gutes Gefühl und nicht die Leistung. Ob die Tanzschritte exakt sind oder nicht, ist nicht so wichtig. Auch das Gedächtnistraining zielt nicht auf Leistung ab. Es ist das Ziel, dass man zum Denken, Wahrnehmen und Kommunizieren miteinander angeregt wird.

Sehr gerne mache ich mit unseren Tagesgästen einen Sitztanz im Sesselkreis. Dabei starten wir mit einer fröhlichen Begrüßungspolka. Hauptsächlich spiele ich zeitlose Volksmusik und Tanzmusik aus den 50er und 60er. Dann leite ich an: „Jetzt gibt es eine Ramsauer Kreuzpolka. Wisst ihr wo die Ramsau ist? War schon wer wandern in der Ramsau?“ Nach kurzem Trockentraining geht es schon los mit schwungvoller Musik.

Abgeschlossen wird die Runde mit einem Schlusslied. Durch den Gemeinschaftstanz schaffen wir ein gutes Gefühl und positive Stimmung und freuen uns auf den nächsten Programmpunkt, der uns in unserem Tageszentrum erwartet.

Finden Sie alle Infos zur ERvolkshilfe-TOUR hier.

Kontakt:

Melanie Rami, MA

Kampagnenmanagement

melanie.rami@volkshilfe.at

+43 (0) 676 83 402 228

volkshilfein Ihrer nähe.
Bitte auswählen
Newsletter bestellen

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400