Hilfsaktion für unsere Nachbarn

Wien, 20. Mai 2014

Weit über eine Million Einwohner der armen Länder in Südosteuropa sind von verheerenden Überschwemmungen betroffen. Seit mehr als 120 Jahren hat es in den betroffenen Gebieten keine derartig ergiebigen Regengüsse mehr gegeben. Bereits mehr als 100.000 Haushalte müssen ohne Strom auskommen. Die Mobilfunknetze sind abgebrochen.
In einigen Städten steht das Wasser meterhoch. Die Städte sind zu Flüssen geworden.
Der länderübergreifende Notstand wurde ausgerufen.

Die Volkshilfe steht den Menschen im Chaos der Hochwasser-Katastrophe bei! Lebenswichtiges Trinkwasser, Lebensmittel und Decken werden dringend benötigt.
Den Betroffenen muss geholfen werden!
Wir müssen zusammenhalten!

Tödliche Wassermassen
Bereits mehr als 44 Menschen kamen in der Flut ums Leben. Und die Zahl der Todesopfer steigt weiter.

Verheerende Überschwemmungen spülen Landminen frei
Das Hochwasser spült Landminen aus dem Bosnien-Krieg frei. Mehrere sind bereits explodiert und es kam zu tödlichen Unfällen.
Über den Fluss Save könnten die Minen in die Donau gelangen. Besonders gefährlich sind sie dann für die Turbinen von Wasserkraftwerken.

Drohendes Erdreich
Jetzt steigt die Gefahr von Erdrutschen. Schlammlawinen zerstören Dörfer und machen Hauptstraßen unbefahrbar.

Flucht vor der Flut
Zehntausende fliehen vor den Wassermassen. Viele Menschen wurden in Schulen, Sporthallen und Krankenhäusern untergebracht.
Einige konnten nur per Boot und Hubschrauber geborgen werden.

Totale Verwüstung und pures Chaos
Die Versorgung der Bevölkerung mit dem Notwendigsten hat Priorität.
Gleichzeitig muss die Krisenregion von toten Tieren gesäubert und desinfiziert werden. Die Reinigung der Wohnungen und Häuser wird Wochen beanspruchen. Das Freilegen von Straßen und Gassen und die Wieder-Instandsetzung von Schulen, Kindergärten und anderen öffentlichen Gebäuden muss bewältigt werden.
Viele Menschen haben alles verloren!

 

Zeigen Sie Solidarität und spenden Sie jetzt für die Flutopfer, um deren Not und Leid zu lindern!

Sie sind auf Hilfe von außen angewiesen.

Mit Ihrer Hilfe können wir Putzmittel, Desinfektionsmittel, Hygieneartikel und Babynahrung sowie wichtige Medikamente den Opfern zur Verfgung stellen.

Ihre Spende für Flutopfer!

Volkshilfe Österreich
Spendenkonto: IBAN AT77 6000 0000 0174 0400
Onlinespenden: www.volkshilfe.at/onlinespenden
Per SMS helfen: SMS mit Spendenbetrag an die Nummer 0676 800 70 80
schicken.

Sachspenden sind derzeit für die Volkshilfe Oberösterreich an folgenden Stellen abzugeben:

Serbischer Verein
Eduard Süß Straße 9
4020 Linz
Uhrzeit: 17 – 20 Uhr
Tel. 0681/10289019
Koordinationsstelle für Magistrat Wels Frau Claudia Glössl
und Linz Integrationsstelle Magistrat Belmir Zek

Abgabemöglichkeiten der Sachspenden bei der Volkshilfe Wien.

Wohnhaus Franziska Fast
Gumpendorfer Gürtel 6
1060 Wien
Abgabezeiten: Montag bis Donnerstag, 9 bis 12 Uhr, Ansprechperson: Journaldienst/Portier

Sanspeed
Holzmanngasse 5
1210 Wien
Abgabezeiten: Montag bis Donnerstag, 13 bis 16 Uhr, Ansprechperson: Herr Sheremetaj

NACHBAR IN NOT - Hochwasser in Südosteuropa
Kontonummer: 400 400 440 03
Bankleitzahl: 20111
IBAN: AT21 20111 40040044003
BIC: GIBAATWWXXX

Fotocredits: Reuters

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400