Humanitäre Hilfe im Libanon

Libanon: Gesundheitsversorgung für Flüchtlinge

Wien, 07. November 2017

In den letzten Jahren war der Libanon auf Grund des Konflikts in Syrien von einer der schlimmsten humanitären Krisen betroffen. Die Volkshilfe unterstützt mit dem Projekt „Flüchtlinge im Libanon durch eine mobile Krankenstation.

Aufgrund des langwierigen Konfliktes und weit verbreiteter Armut sind Flüchtlinge im Libanon von einer Reihe an Problemen betroffen, auch im Bereich Gesundheit und Zugang zu medizinischer Versorgung. Durch dieses Projekt will die Volkshilfe, in Kooperation mit der lokalen NGO Mousawat, den Zugang zu primärer Gesundheitsversorgung für besonders vulnerable Personen mittels einer mobilen Klinik verbessern.

Die Zielgruppe sind insbesondere Menschen mit Behinderungen, Frauen und Kinder aus der Gruppe syrischer und palästinensischer Flüchtlinge sowie

Personen aus der lokalen Bevölkerung, die keinen anderen Zugang zu Gesundheitsversorgung haben.

Die mobile Klinik umfasst eineN ÄrztIn, KrankenpflegerIn, Case ManagerIn bzw. SozialarbeiterIn, PsychologIn und PhysiotherapeutIn. Es werden ärztliche Konsultationen, Medikamente und Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung gestellt – in der mobilen Klinik oder im Rahmen von Hausbesuchen.

Kontakt
Julia Webinger
+43 (0) 676 83 402 227
julia.webinger@volkshilfe.at

Website der Partnerorganisation
www.mousawat.com/

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400