Das war die Volkshilfe-"Nacht gegen Armut 2017"

Wiener Rathaus als Bühne für den Kampf gegen Armut in Österreich

Wien, 30. Juni 2017

„Armut nicht akzeptieren, sondern aufstehen, gemeinsam anpacken und helfen - das ist Volkshilfe. Menschen, die nicht zusehen, sondern handeln. Dazu gehören auch Sie. Danke, dass Sie uns so tatkräftig helfen zu helfen“, begrüßte Barbara Gross die rund 450 Gäste im Wiener Rathaus und zeigte sich zugleich sehr dankbar: „Danke an Bürgermeister Michael Häupl, den KünstlerInnen sowie allen SponsorInnen und UnterstützerInnen, die diesen Abend ermöglichen und so mithelfen, viel zu bewirken: Nachhilfe und Freizeitaktivitäten, Delogierungsverhinderung oder das Aufschalten von Strom sind Teil unserer konkreten Hilfe, die wir dank Ihnen leisten können“. In Vertretung der Volkshilfe freute sie sich über den hochkarätigen Besuch: Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Doris Schmidauer, Margit und Heinz Fischer, Sozialminister Alois Stöger, Staatssekretärin Muna Duzdar, die Wiener Stadträtin Sandra Frauenberger sowie die Spitzenkandidatin der Grünen Ulrike Lunacek waren unter den Gästen.

"Wir können etwas tun"

Margit Fischer, die den Ehrenschutz für die Benefizgala übernahm, wies auf die Armut in Österreich und weltweit hin: "Die Zahlen sprechen eine klare Sprache. Und für diese drastische Problematik gibt es kein Allheilmittel. Aber ich bin sehr betroffen, wenn man als Lösung die Schließung der Mittelmeer-Route anbietet". Auch Erich Fenninger, der Direktor der Volkshilfe Österreich nutzte seine Rede, um die Gäste zum Nachdenken zu bewegen: „Menschen leiden unter ihrem geringen gesellschaftlichen Status, der frühen Selektion, der Ausgrenzung. Armut hat massiven Einfluss auf unsere Vorstellungskraft, auf unsere Fantasie, unser Urteilsvermögen und unsere Überzeugungen, Gefühle und Haltungen, moralisches Gewissen und Empfindungen“. Er rief die Gäste auf: „Wir können etwas tun. Die Geschichte der Menschheit ist weder von Gott noch von der Natur vorgegeben, sie ist des Menschen Werk. Deshalb können wir sie beeinflussen und prägen“.

Unterhaltung mit Haltung

Die junge österreichische Band DAWA sorgte mit leisen Tönen für tiefe Bewegung. Nach dem Gala Dinner brachte Stefan Jürgens das Publikum mit seiner markanten Stimme zum Aufhorchen. Absoluter Höhepunkt des Abends war Virginia Ernst, die mit ihrer Band eine fantastische Stimmung versprühte und die Gäste zum Tanzen einlud. Verena Scheitz, die bekannte Moderatorin und Kabarettistin führte charmant und souverän durch den stimmungsvollen Abed. Die ORF-Delegation wurde von Peter Resetarits angeführt.

Dankeschön!

Viele SponsorInnen, TischkäuferInnen und SpenderInnen tragen zum Erfolg der Gala bei. Unser Dank gilt dem Hauptsponsor, der Casinos Austria AG sowie dem Wiener Städtische Versicherungsverein, Bank Austria, Ströck, SPWien Gemeinderatsklub, Bständig, Gewista, Lansky Ganzger und Partner. Außerdem herzlichen Dank an die SponsorInnen der Sachspenden, u.a. die Wiener Philharmoniker, Berndorf, Tupperware und Clean Energy Solutions. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Hilfe für Menschen in Not in Österreich

Mit dem Reinerlös der "Nacht gegen Armut" werden Menschen in Österreich, die in akuter Armut leben, unterstützt. Das Gesamtspendenergebnis wird nach der „Nacht gegen Armut – das Konzert“ kommende Woche bekannt gegeben.

Hier finden Sie erste Fotos zum Benefizabend.

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400