zurück

Besuch aus Japan

Wien, 17.05.2012

Ein Jahr nach Tsunami und Erdbeben hat das Leben im Osten Japans noch nicht zur Normalität zurückgefunden.

„Viele Menschen leiden bis heute unter einer großen psychischen Belastung. Tausende haben nicht nur ihr ganzes Hab und Gut, sondern auch ihre Familienangehörigen verloren“, berichtet Mayumi
Kaneda von der Sunstar Foundation über die aktuelle Situation in der Region Tohoku im Norden von Japan, die vom Erdbeben 2011 betroffen war.

Großzügige Spende

Die Sunstar Foundation ist der regionale Partner der Volkshilfe in Japan und versorgt die Menschen vor Ort mit zahnmedizinischen Angeboten.

Da die medizinische Infrastruktur noch nicht wieder aufgebaut ist, hilft die Volkshilfe mit 43.000 Euro bei der Finanzierung von zwei neuen Zahnkliniken.

„Die Solidarität, die das Ausland gegenüber Tohoku gezeigt hat, hat viele Menschen berührt. Ich möchte der Volkshilfe und ihren SpenderInnen für ihre Großzügigkeit und Solidarität meinen großen Dank aussprechen“, sagt Kaneda. „Die Menschen in Japan haben gesehen, dass sie in ihrer Not nicht alleine sind und dass es möglich ist, zum ‚normalen‘ Leben zurückzukehren.“

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400