zurück

THARA-Biznis ist online!

Wien, 15.6.2012

Usnija Buligovic ist die Expertin für Roma und Romnja bei der Volkshilfe Österreich. Als Projektkoordinatorin für die Arbeitsmarktinitiative THARA ist sie tagtäglich mit den Problemen von Romnja und Roma in Österreich konfrontiert.

Im Interview berichtet sie über das neueste THARA-Projekt: THARA-Biznis, ein maßgeschneidertes Infoportal für Arbeitsuchende, ArbeitnehmerInnen und Unternehmen der Roma Community in Wien.

Volkshilfe Magazin: Warum habt ihr euch entschieden, THARA-Biznis ins Leben zu rufen?

Usnija Buligovic: Für unsere Arbeitsmarktinitiative THARA arbeiten wir seit vielen Jahren eng mit der Wirtschaftskammer Wien zusammen. Das Diversity Referat der Wirtschaftskammer bietet bereits Netzwerke für türkische oder chinesische Minderheiten an. Sie haben damit gute Erfahrungen gemacht. Für Roma und Romnja gab es noch kein solches Angebot.

Volkshilfe Magazin: Warum braucht es ein eigenes Netzwerk für Roma und Romnja?

Usnija Buligovic: Roma sind in der Arbeitswelt noch immer mit vielen Vorurteilen konfrontiert. Uns geht es deshalb vor allem darum, diese Vorurteile abzubauen und Good Practice Beispiele hervorzuheben. Auch Roma sollen die Chance haben, sich professionell vernetzen zu können. Deshalb ist „THARABiznis“ als eine Website für Arbeitsuchende,  ArbeitnehmerInnen und Unternehmen der Roma Community in Wien entstanden.

Volkshilfe Magazin: Was sind die Ziele der neuen Homepage?

Usnija Buligovic: Mit „THARA-Biznis“ bieten wir eine Anlaufstelle und Informationsplattform für alle Arbeits- bzw. „Biznis“-Fragen. Wir wollen die Vielfalt des Roma-Unternehmertums in Wien präsentieren. Außerdem bietet es besonders Selbstständigen eine gute Möglichkeit, sich zu vernetzen. Auf diesem Weg wollen wir Wege aus der Arbeitslosigkeit aufzeigen.

Volkshilfe Magazin: Welche Inhalte findet man auf der neuen Webseite?

Usnija Buligovic: Wir bieten eine eigene Jobbörse für Arbeitsuchende bzw. Unternehmen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass sich Unternehmen in unserem Branchenbuch mit einem Unternehmensportrait präsentieren können. Zusätzlich bieten wir viele wichtige Hilfestellungen zum Thema Arbeitsmarkt. Alle Angebote sind freiwillig und kostenlos.

Volkshilfe Magazin: Welche Zukunftspläne hast du für THARA-Biznis?

Usnija Buligovic: Ich wünsche mir natürlich, dass das Netzwerk größer wird und dass besonders Einzelunternehmen das Potenzial des Netzwerks ausnutzen. Für das nächste Jahr ist bereits ein eigener THARA-Biznis-Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer und dem BMASK in Planung.

Volkshilfe Magazin: Danke für das Interview!

Mehr Informationen: www.thara-biznis.at und www.volkshilfe.at/thara

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400