zurück

Volkshilfe startet Kampagne "Armut made in Austria"

"Immer mehr Menschen in Österreich müssen sich entscheiden, ob sie heizen oder essen  - das darf uns in einem reichen Land wie Österreich nicht kalt lassen", sagt  Volkshilfe Präsident Univ. Prof. Dr. Josef Weidenholzer anlässlich des offiziellen Starts der Spendenkampagne "Armut made in Austria". "Österreich ist eines der reichsten Länder der Welt. Die Armut in unserem Land wird gemacht - sie ist ein Produkt von ungerecht verteilten Ressourcen und fehlender Chancengleichheit", so Weidenholzer.

Leere Kühlschränke, kalte Wohnungen

Mit der neuen Kampagne greift die Volkshilfe das Thema Ernährung auf. In den nächsten Wochen werden leere Kühlschränke auf Plakaten zu sehen sein, in Hör- und in TV-Spots sowie in unterschiedlichen online Medien wird auf die akute Notsituation von vielen Menschen in Österreich aufmerksam gemacht. "Acht Prozent der ÖsterreicherInnen haben zu wenig Geld für gutes, gesundes Essen", betont Weidenholzer, "das sind 724.000 Menschen und unzählige leere Kühlschänke zu viel."

Rund 313.000 Menschen in Österreich frieren in ihrer Wohnung

"Explodierende Preise für Energie und Wohnen und ständig steigende Lebensmittelpreise treiben immer mehr Menschen in die Armut, das zeigt auch der aktuelle Sozialbericht ganz deutlich", warnt Volkshilfe Bundesgeschäftsführer Mag. (FH) Erich Fenninger. Rund 313.000 Menschen in Österreich frieren in ihrer Wohnung.  "Davon betroffen sind auch viele Kinder, das ist einfach unzumutbar. Darauf weisen wir mit der Kampagne hin und sammeln Spenden für die direkte Unterstützung von Betroffenen. Wie groß die Not auch in Österreich ist, zeigen die ständig zunehmenden Hilfsansuchen an die Volkshilfe", so Fenninger. 

Start der Plakatierung, der TV- und Hörfunk-Spots

Ab 1. Dezember startet österreichweit die Plakatierung der neuen Kampagne - zeitgleich laufen auch der neue TV-Spot sowie ein neuer Hörfunk-Spot in unterschiedlichen österreichischen Medien an. Die Kampagne stellt das Thema "Armut in Österreich" in den Mittelpunkt. Die Kampagne wurde von der Agentur Young & Rubicam Vienna kostenlos entwickelt.

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400