Internationales Netzwerk-Treffen in Wien

Zahlreiche ExpertInnen-Vorträge über den Mehrwert einer starken Sozialwirtschaft in Europa

Wien, 12.12.2013

Anlässlich der zweitägigen Tagung des europäischen NGO-Netzwerkes „solidar“ versammeln sich kommenden Montag zahlreiche SozialexpertInnen aus ganz Europa in Wien. Das Netzwerk-Treffen widmet sich nicht nur aktuellen Entwicklungen in der Sozial- und Zivilgesellschaft in Europa, sondern gibt auch Einblicke in die Zukunft der Gemeinwohldebatte.

„Immer mehr Menschen in Europa sind arbeitslos oder rutschen in die Armutsfalle. Gleichzeitig nimmt der kommerzielle Ausverkauf sozialer Dienstleistungen zu. Europa braucht gemeinnützige WohlfahrtsträgerInnen mehr denn je. Diese sind das Fundament für ein soziales, gerechtes Europa“, sagt Erich Fenninger, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich, im Vorfeld der Fachtagung.

Programmdetails

Europaweit bieten neben der öffentlichen Hand und gemeinnützigen Organisationen immer öfter auch gewinnorientierte Unternehmen soziale Dienstleistungen an. Eine steigende Privatisierung lässt sich beispielsweise im Flüchtlingsbereich, in der Pflege oder in der Integration von Langzeitarbeitslosen beobachten. Diese Entwicklung wird Wolfgang Stadler, Vorstandsvorsitzender der AWO Deutschland, in seinem Vortrag beleuchten. Wolfgang Gruber von der Sozialwirtschaft Österreich und Reinhard Hundsmüller vom Arbeiter-Samariter-Bund Österreich sprechen über den Mehrwert von gemeinnützigen Organisationen. solidar-Generalsekretär Conny Reuter präsentiert Forderungen für eine starke Sozialwirtschaft.

Weitere Vortragende sind Erich Fenninger (Volkshilfe Österreich), David Lopez (La Ligue de l'enseignement, Frankreich), Joß Steinke (AWO Deutschland), Christian Reuter (ASB Deutschland), André Hudepohl (Humanitas, Niederlande), Annika Nilsson (ABF Förbundsexpetition, Schweden).

Über solidar

„solidar“ ist ein europäisches NGO-Netzwerk mit 60 Mitgliedsorganisationen in 27 Ländern. Das Netzwerk setzt sich seit 1948 für mehr Solidarität, Gleichheit und Partizipation ein. Die solidar-Zentrale befindet sich seit 1995 in Brüssel.

solidar-Tagung: Gemeinsam für eine starke Sozialwirtschaft in Europa. Zivilgesellschaft und Gemeinwohlorientierung statt Gewinnmaximierung
Wann: 16. und 17.12.2013
Wo: Gartenhotel Altmannsdorf
Akkreditierung: Die Teilnahme für PressevertreterInnen ist mittels Akkreditierung unter office@volkshilfe.at möglich.

Mehr Infos: www.volkshilfe.at/news/aviso-solidar-tagung2013

Presseanfragen und weitere Informationen

 

Melanie Rami, MA        
Pressesprecherin
0676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at

Presseaussendung verpasst?


Gerne nehmen wir Sie in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an kommunikation@volkshilfe.at

Nutzen Sie auch unser Pressearchiv und unsere digitale Pressemappe auf OTS.

 

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400