Jetzt bewerben: Österreichischer Pflege- und Betreuungspreis 2014

Volkshilfe zeichnet das Engagement von pflegenden Angehörigen, ehrenamtlichen HelferInnen, pflegenden Jugendlichen und Unternehmen aus

Wien, 17.06.2014

Wer wird dieses Jahr die „Luise“ mit nach Hause nehmen? Mit dem österreichischen Pflege- und Betreuungspreis, benannt nach der ersten Volkshilfe-Präsidentin Luise Renner, rückt die Volkshilfe auch dieses Jahr wieder das Thema Pflege in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit. „Mit diesem Preis wird jenen Menschen im Pflege- und Betreuungsbereich Anerkennung gezollt, die trotz ihres Engagements oft übersehen werden“, erklärt Erich Fenninger, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe. Pflegende Angehörige sind die wichtigste Stütze im österreichischen Pflegesystem. „Ohne das Engagement pflegender Angehöriger würden weder unsere Gesellschaft noch unsere Volkswirtschaft funktionieren“, meint Moderatorin Daniela Zeller, die als prominentes Gesicht die Initiative unterstützt. Der österreichische Künstler Manfred Wakolbinger gestaltet eine Statuette, die GewinnerInnen im Rahmen der feierlichen Preisverleihung erhalten.

Neben den Kategorien des Vorjahres – pflegende Angehörige, ehrenamtliche HelferInnen und pflegende Jugendliche und deren UnterstützerInnen – gibt es in diesem Jahr eine vierte für Unternehmen, die Verantwortung im Pflege- und Betreuungsbereich übernehmen. „Für MitarbeiterInnen, die einen Pflegefall in der Familie haben, ist es von Bedeutung, Verständnis und Unterstützung durch den Arbeitgeber zu erhalten“, meint Erich Fenninger zu dieser Entscheidung.

Bewerbungsverfahren

Einsendeschluss ist der 01. September 2014. Die notwendigen Unterlagen und Informationen sind auf der Homepage www.pflegepreis.at zu finden oder können telefonisch unter der Nummer 01/402 62 09 erfragt werden.

Die Einreichung kann über die Homepage erfolgen, aber auch per Post oder per E-Mail. Jeder und jede kann auch TeilnehmerInnen nominieren. Eine Fachjury, die sich aus ExpertInnen des Pflege- und Betreuungsbereichs zusammensetzt, bewertet die jeweiligen Bewerbungen. Die Preisverleihung findet am 5. November 2014 ab 12:00 Uhr im Marmorsaal des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz statt.

Der Österreichische Pflege- und Betreuungspreis wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und wird unterstützt von der Interessensgemeinschaft pflegender Angehöriger und dem pflegenetz. Wir danken den SponsorInnen GEA, STYX Naturkosmetik GmbH, NEWS, Falter und media.at.

Mehr Informationen: www.pflegepreis.at

Bildnachweis: Jürgen Pletterbauer

Presseanfragen und weitere Informationen

 

Melanie Rami, MA        
Pressesprecherin
0676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at

Presseaussendung verpasst?


Gerne nehmen wir Sie in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an kommunikation@volkshilfe.at

Nutzen Sie auch unser Pressearchiv und unsere digitale Pressemappe auf OTS.

 

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400