ÖsterreicherInnen sagen: Es gibt zu wenig Angebote für Demenzerkrankte

PK-Aviso: Volkshilfe und Alzheimer Austria präsentieren neuen Sozialbarometer zum Thema Demenz

Sind staatlich geförderte Unterstützungsangebote für an Demenz erkrankte Personen ausreichend und leistbar vorhanden? Wird in Betrieben auf die Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen eingegangen?

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren Erich Fenninger, Geschäftsführer Volkshilfe Österreich, und Antonia Croy, Präsidentin Alzheimer Austria, brisante Ergebnisse des Volkshilfe Sozialbarometers, sowie aktuelle Zahlen, Fakten und Forderungen an die Politik.

Pressekonferenz: Volkshilfe und Alzheimer Austria zum
Welt-Alzheimertag


Datum: 15.9.2014, um 10:00 Uhr

Ort: Cafe Griensteidl Karl Kraus Saal, Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Um Anmeldung unter margit.kubala@volkshilfe.at wird gebeten.

Credit: Wolfgang Zajc/Volkshilfe

Presseanfragen und weitere Informationen

 

Melanie Rami, MA        
Pressesprecherin
0676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at

Presseaussendung verpasst?


Gerne nehmen wir Sie in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an kommunikation@volkshilfe.at

Nutzen Sie auch unser Pressearchiv und unsere digitale Pressemappe auf OTS.

 

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400