Volkshilfe: Die Toten Hosen bei VOICES FOR REFUGEES

Sensationelles Line-up für das große Solidaritätskonzert am 3. Oktober 2015 am Wiener Heldenplatz

Wien, 18.9.2015

„Am 3. Oktober wird der Wiener Heldenplatz beben“, ist sich Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe Österreich und Initiator des großen Solidaritätskonzertes, das am 3. Oktober 2015 am Wiener Heldenplatz stattfinden wird, sicher. „Gemeinsam mit Nova Music konnten wir ein sensationelles Line-up auf die Beine stellen“, sagt Fenninger und freut sich über die große Bereitschaft der vielen MusikerInnen und KünstlerInnen, dem Anliegen der Volkshilfe eine Stimme zu verleihen.

„Wir haben einen Abend geplant, an dem die BesucherInnen ein starkes Zeichen setzen werden: Ein Zeichen für eine menschliche Asylpolitik in ganz Europa“, sagt Fenninger. „Es freut uns sehr, dass wir Bands wie die Toten Hosen, Zucchero und Bilderbuch für diesen einzigartigen Event gewinnen konnten“, sagt Ewald Tatar, Geschäftsführer von Nova Music. Fenninger: „Die MusikerInnen und Bands, die wir ausgewählt haben, zeigen mit ihrem Auftritt bei unserem Solidaritätskonzert Haltung“, Tatar fügt hinzu: „Und werden nebenbei für großartige Stimmung im Publikum sorgen“.

Neben den Toten Hosen, Zucchero und Bilderbuch werden außerdem Conchita Wurst, Konstantin Wecker, Soap & Skin, Seiler & Speer, Maschek, Thomas Stipsits, Raoul Hasepl, Tagträumer, Kreisky, Christoph & Lollo, Salah Ammo & Peter Gabis sowie Thomas David auftreten und sich somit mit allen Menschen solidarisieren, die sich für Flüchtlinge und eine menschliche Asylpolitik einsetzen. Zusätzlich werden bekannte RednerInnen ihre „Voices for refugees“ erheben.

Die Volkshilfe veranstaltet die große Solidaritätskundgebung in Kooperation mit Nova Music und den Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Caritas, Diakonie, Hilfswerk und Österreichischen Roten Kreuz. Außerdem wird das Event vom Integrationshaus, Österreichischer Gewerkschaftsbund (ÖGB) und den Kinderfreunden unterstützt. „Gemeinsam mit allen engagierten, helfenden, empörten, mitleidende und Schutz gebenden Menschen werden wir am 3. Oktober ein Zeichen setzen: Wir können die Herausforderungen, vor die uns die größte Flüchtlingsbewegung seit dem Zweiten Weltkrieg stellt nur mit Menschlichkeit und Solidarität bewältigen“.

Presseanfragen und weitere Informationen

 

Melanie Rami, MA        
Pressesprecherin
0676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at

Presseaussendung verpasst?


Gerne nehmen wir Sie in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an kommunikation@volkshilfe.at

Nutzen Sie auch unser Pressearchiv und unsere digitale Pressemappe auf OTS.

 

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400