zurück

Volkshilfe setzt mit THARA-Biznis-Preis ein starkes Zeichen für mehr Vielfalt am Arbeitsmarkt

„Roma sind überproportional von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen. Der Volkshilfe ist es ein Anliegen, Selbstbestimmung und Vielfalt zu ermöglichen und Menschen zu bemächtigen, ihr Leben in die Hand zu nehmen.“ Mit diesen Worten eröffnete gestern Abend Bundesgeschäftsführer Erich Fenninger die Verleihung des ersten THARA-Biznis-Preises. Im Mittelpunkt der Preisverleihung standen die Leistungen von Roma und Romnja am Arbeitsmarkt.

„Es ist wichtig, diese Leistungen anzuerkennen und die ProtagonistInnen vor den Vorhang zu bitten“, betont Bundesminister Rudolf Hundstorfer. „Das Miteinander in unserem Land muss gelebt werden.“

Rudolf Sarközi, Obmann des Kulturvereins Österreichischer Roma, und Verena Fabris, Sozialexpertin der Volkshilfe, hielten die Laudationen. Der THARA-Biznis-Preis wurde in zwei Kategorien verliehen – an ExistenzgründerInnen und an UnternehmerInnen mit Diversity Aspekt. „Aufgrund der vielen sehr guten Einreichungen fiel der Jury die Entscheidung sehr schwer“, berichtet Projektleiterin Verena Fabris. „Die Wahl fiel schlussendlich aber auf Firmen und GründerInnen, die Diversity schätzen und bewusst pflegen.“

Die PreisträgerInnen 2013 sind die Firmengründerinnen Snezana Katic (S-K Installationen) und Sandra Salkunic (Don Corleone Fashion) sowie die Konditorei Koka-Rara und die Bau und Sanierungs GmbH „Markovic Immobaufinanz GmbH“. Anerkennungspreise erhielten das Lokal Kolonia, das Restaurant „SOKACE“, Igor Jovanovic, die Unternehmensberatung Transcultural Work, Lux Österreich und Marijas Beauty Lounge. Alle PreisträgerInnen im Porträt finden Sie unter www.volkshilfe.at/thara.

ORF-Journalistin Gilda Horvath führte als Moderatorin durch den Abend. Für musikalisches Rahmenprogramm sorgten Tho-kan. Die Einreichungen wurden von einer Fachjury begutachtet, die sich aus VertreterInnen der Wirtschaftskammer Wien, des Kulturvereins Österreichischer Roma, der Stadt Wien Wirtschaftsagentur, der Stadt Wien Donauraum-Koordination, der ÖSB-Consulting GmbH und des BMASK zusammensetzte.

Zu gewinnen gab es tolle Sachpreise: Eine eigene Homepage, gestaltet von der Werbeagentur foon im Wert von 1.000 EUR, einen Gutschein der Werbeagentur Kraftwerk im Wert von 1.000 EUR, ein Startup-Packet (Logo und Visitenkarten) von der Medienagentur Soltesz im Wert von 950 EUR, WKO-Bildungsgutscheine, ein Image-Video von Boban Buligovic Film- und Videoproduktion, Taxigutscheine von 40100, Baumax-Gutscheine, red-Zack-Gutscheine, Tickets für das Kunsthistorische Museum und je ein Abo von Wirtschaftsblatt und medianet.

Der THARA-Biznis-Preis wird unterstützt vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Alle Bilder: Mike Ranz

Im Bild: (v.l.) Jelica Jurisic, Nesa Konstadinovic, Slavko Jeftic, Snezana Katic, Christian Wagner, Marija Djordjevic, Amela Mirkovic, Jovan Markovic, Dragana Berakovic, Bundesminister Rudolf Hundstorfer, Monika Grbic, Volkshilfe Bundesgeschäftsführer Erich Fenninger, Rudolf Sarközi, Obmann des Kulturvereins Österreichischer Roma, Dragan Bauer-Miskovic, Usnija Buligovic, Esma und Sandra Salkunic, Volkshilfe Sozialexpertin Verena Fabris, Moderatorin Gilda Horvath

Weiter zur Bildergalerie.

Presseanfragen und weitere Informationen

 

Melanie Rami, MA        
Pressesprecherin
0676 83 402 228
melanie.rami@volkshilfe.at

Presseaussendung verpasst?


Gerne nehmen wir Sie in unserem Presseverteiler auf. Schicken Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an kommunikation@volkshilfe.at

Nutzen Sie auch unser Pressearchiv und unsere digitale Pressemappe auf OTS.

 

VOLKSHILFE ÖSTERREICH | Auerspergstraße 4, 1010 Wien | MAIL office@volkshilfe.at |  drucken       

BIC BAWAATWW | IBAN AT77 6000 0000 0174 0400