Bundesländer
Aktionen

Hungerhilfe Afrika: Kindern das Überleben sichern

Krieg und Dürre

Die Lage in vielen Ländern Ost- und Zentralafrikas ist dramatisch: Bis zu 21 Millionen Menschen waren 2017 aufgrund anhaltender Dürre von einer Hungersnot bedroht. Im von Krieg und Konflikten gebeutelten Südsudan ist die Situation nach wie vor besonders kritisch: Seit Beginn der Kämpfe Ende 2013 flohen rund 2,5 Millionen Menschen nach Uganda, den Sudan, Äthiopien und Kenia.

Zufluchtsort Uganda: Der Hunger bleibt

Norduganda beheimatet fast eine Million Flüchtlinge aus dem benachbartem Südsudan. Der Klimawandel verursacht in der Region regelmäßige Dürren und vernichtet Ernten. Unzählige Kinder sind daher von Mangelernährung betroffen. Mangelernährung beeinträchtigt ihre kognitive Entwicklung, Gesundheit und Lernfähigkeit und führt in besonders schwerwiegenden Fällen bis zum Tod. Unser Projekt trägt zur Minderung von Hunger und Unterernährung von SchülerInnen und deren Familien in Flüchtlingssiedlungen bei.

Es leiden die Kinder

Kinder trifft es besonders hart. Der Hunger schmerzt. Der Mangel an Nährstoffen beeinträchtigt eine gesunde Entwicklung. Das betrifft auch das Lernen. Oft haben die Kinder auch gar nicht die Kraft, in der Schule aufmerksam zu sein. Oder überhaupt zu kommen.

 

 

 

Ihre Spende wirkt

Das Volkshilfe-Projekt SCOP (Schul- & Community Partnerschaft für Ernährungssicherheit in Rhinocamp Flüchtlingslager, Norduganda) versorgt die Kinder als Nothilfemaßnahme in mit Essen in der Schule.

Durch tägliche Schulausspeisungen wird verhindert, dass Kinder den Unterricht wegen Hunger früher verlassen. Die Verteilung von Eiern und Obst trägt zu ihrer gesunden Ernährung bei und stellt sicher, dass sie dem Unterricht aufmerksam folgen können. Schwer unterernährte Kinder bekommen zusätzlich Spezialnahrung und werden medizinisch versorgt.

Gleichzeitig werden SchülerInnen und Eltern unterrichtet, wie sie bei schwierigen Bedingungen klimaresistente Landwirtschaft betreiben können. Dafür wurden Übungsgärten bei den Schulen und in den Dörfern angelegt. Die Familien bekommen außerdem dürreresistente Samen und Werkzeuge, damit sie das erlernte Wissen auch zuhause umsetzen können. Eigens dafür ausgebildete MentorInnen aus den Dörfern helfen ihnen dabei.

Nachhaltigkeit ist Zukunft

Die Volkshilfe unterstützt immer auch nachhaltig. Nur wer sein Überleben aus eigener Kraft bewältigen kann, ist unabhängig und gewinnt Hoffnung und Perspektiven. Ziel ist, dass Menschen sich und ihre Kinder auch unter schwierigen Bedingungen ernähren können.

Neue Anbaumethoden für gute Ernten

Um dem Klimawandel zu widerstehen, braucht es vor allem neue Anbaumethoden. Die Schulen werden als innovative Lernzentren genutzt, um Wissen und Praktiken für guten Landbau und Ernährung zu vermitteln. Darüber hinaus erhalten die Familien Start-Pakete mit dürreresistentem Samen und Werkzeug. Das Projekt unterstützt die ugandische Bevölkerung und Flüchtlinge gleichermaßen.

Schenken Sie Zukunft mit Ihrer Spende!

 

 

 

 

 

Hier können Sie uns erreichen:
spenden@volkshilfe.at

 

Ihre Spende

10
25
50
Ungültiger Betrag

Häufigkeit

Einmalig
Monatlich
Halbjährlich
Jährlich
Bitte auswählen

Wer spendet?

Privat
Firma
Ungültige Auswahl

Anrede

Herr
Frau
Ungültiger Vorname
Ungültiger Nachname
Ungültige E-Mail-Adresse

Zahlungsart

Direktzahlung
Kreditkarte
Paypal
Zahlschein
Lastschrift / Einzugsermächtigung
Bitte Zahlungsart auswählen

Ihre Daten

Optional Bitte im Format TT.MM.JJJJ eingeben
Ungültige Adresse
Ungültige Postleitzahl
Ungültiger Ort
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.
Spenden & helfen
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar Spenden Gütesiegel 05493

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text alt text