Bundesländer
Aktionen

Meine Stimme / Petition

Ute-Bock-Platz statt Karl-Lueger-Platz

Petition

Zeichnen!

Jetzt zeichnen

2018 stirbt die österreichische Menschenrechtlerin und Flüchtlingshelferin Ute Bock. Ihr selbstloser Einsatz für AsylwerberInnen und Schutzsuchende, die sie mit Wohnraum, Kleidung, Kursen und der Vermittlung von juristischer und medizinischer Hilfe unterstützte, ist beispielgebend. Tausende, die sonst als Obdachlose auf der Straße gelandet wären, fing sie in in ihren Wohnprojekten auf.

Ein Wiener Original und auch eine moralische Instanz, deren bedingungslose Menschenliebe und stoischer Altruismus vielen Hoffnungslosen wieder eine Perspektive gegeben hat. Es entsprach dem Charakter von Frau Bock nicht, viel Aufhebens um ihre Person zu machen. Dennoch wurde eine Petition initiiert, mit der die Umbenennung des Dr.-Karl-Lueger-Platzes zu Ute-Bock-Platz erwirkt werden soll.

Die InitiatorInnen fordern das Magistrat der Stadt Wien auf, den Platz im Herzen Wiens nach jemanden zu benennen, der auch eine Ehrung verdient hat. Der Karl-Lueger-Platz soll in Ute-Bock-Platz umbenannt werden.

Die Volkshilfe unterstützt die Petition und ruft dazu auf, jetzt zu unterschreiben und damit eine Stimme für Menschlichkeit zu sein.

Über die Petition

Die Petition zur Umbenennung des Dr.-Karl-Luger-Platzes zum Ute-Bock-Platz wurde von DISOBEY initiiert und richtet sich an das Magistrat der Stadt Wien.

Lichtermeer für Ute Bock am HeldInnenplatz

Am 2. Februar findet am Wiener HeldInnenplatz ein Lichtermeer zu Ehren von Frau Bock statt. Alle Infos hier

Zurück
Meine Stimme
Mehr Erfahren