Bundesländer
Aktionen

Armut tut weh!

Die Angst vor dem Monatsende!

Die Angst vor dem Monatsende ist für viele Menschen in Österreich zu einer neuen Realität geworden, seit die Auswirkungen der Pandemie die heimische Wirtschaft und den Arbeitsmarkt mit voller Härte treffen. Monatelange Kurzarbeit, Kündigungswellen, Unternehmenspleiten in allen Bereichen ... Tausende Menschen, die von einem Tag auf den anderen mit ein bisschen mehr als der Hälfte ihres normalen Einkommens die gleichen Ausgaben bestreiten sollen.

Die Volkshilfe unterstützt durch
 

  • Sozialberatung für Menschen in Notsituationen
  • Direkte Hilfsleistungen (Sachspenden, Essensausgabe, Kleidung…)
  • Notquartiere für Obdachlose
  • Betreute Wohneinrichtungen für Wohnungslose
  • Wärmestuben
  • Beratung und Hilfestellung für Arbeitssuchende
  • Finanzielle Hilfe für Kinder in Armut
  • Und vieles mehr…

„Die Armut ist wie das Virus selbst, unsichtbar und kann jeden treffen“

Armut und Armutsgefährdung haben sich ausgebreitet wie das Virus selbst. 
Die Wirtschaftshilfen der Regierung sind für Unternehmen ausgelegt und kommen oftmals zu spät oder nicht da an, wo sie am dringendsten gebraucht werden – bei Menschen wie Petra. Stattdessen lesen wir immer wieder von Corona-Staatshilfen für Großkonzerne, die ihren Vorständen horrende Dividenden ausschütten und gleichzeitig hunderte Menschen beim AMS anmelden.

 

Wer helfen kann, hilft JETZT.

Wir bei der Volkshilfe spüren die Auswirkungen der Pandemie täglich. Anträge in unseren Hilfsfonds häufen sich und jedes einzelne Schicksal dahinter tut uns in der Seele weh. Besonders am Monatsende werden wir aktuell mit Hilfsansuchen von Personen mit Geschichten wie der von Petra überhäuft.

Hungernde Menschen. Frierende Menschen. Kranke Menschen. Menschen, die im Schimmel leben. Menschen - mitten unter uns.

Wir sehen diese Menschen täglich, wir sehen das Leid und wir tun, was wir können.
Aber alleine schaffen wir das nicht. Auch wir benötigen Unterstützung! Ihre Unterstützung!


Bitte helfen Sie uns helfen! Jeder Euro gibt einem Menschen in Armut Hoffnung.

Bitte spenden Sie jetzt!

Meine Spende

10
25
50
Ungültiger Betrag

Wer spendet?

Privat
Firma
Ungültige Auswahl

Spende beim Finanzamt geltend machen?

Ja
Nein

Anrede

Herr
Frau
Ungültiger Vorname
Ungültiger Nachname
Ungültige E-Mail-Adresse

Zahlungsart

Direktzahlung
Kreditkarte
Paypal
Zahlschein
Bitte Zahlungsart auswählen

Ihre Daten

Optional Bitte im Format TT.MM.JJJJ eingeben
Ungültige Adresse
Ungültige Postleitzahl
Ungültiger Ort
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.
Bitte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.
Spenden & helfen
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar Spenden Gütesiegel 05382

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text Logo Wiener Staedtische alt text