Aktionen

Symposium Kinderarmut und Bildung

Wie wir die Zukunft unserer Kinder gefährden

Symposium Kinderarmut und Bildung

Der Zugang zu kulturellem Kapital wird nach wie vor durch die soziale Herkunft bestimmt. Armut und Bildung werden in der Regel vererbt.

Über 300.000 Kinder und Jugendliche in Österreich können ihre Potenziale daher nur eingeschränkt entfalten. Die Corona-Krise hat diese Ungleichheiten erstmals für eine breite Öffentlichkeit sichtbar gemacht, hat diese aber auch weiter verstärkt.

Was wir daraus lernen können und wie wir die Zukunft aller Kinder sichern können, wollen wir gemeinsam mit Expert*innen bei unserem Symposium „Kinderarmut & Bildung“ erörtern.

Keynotes

Für das heurige Symposium konnten wir Barbara Rothmüller (Bildungssoziologin) und Melisa Erkurt (Journalistin) als Key Note Speaker*innen gewinnen.

Von Seiten der Volkshilfe wird das Projekt „Care Leaver“ im Kontext von Armut präsentiert und die Ergebnisse des Forschungsprojekts zum Thema Kindergrundsicherung diskutiert.

Als musikalischen Beitrag werden wir RONJA* hören, die ausgehend von Interviews mit armutsbetroffenen Kindern und Jugendlichen, zwei Songs zum Thema komponiert hat.

Eckdaten zum Symposium

WANN:

12.10.2020

14:00 - 19:00 Uhr

WO:

Brotfabrik Wien

Ankersaal

Absberggasse 27, 1100 Wien

oder:

Virtuell via Videokonferenz

ANMELDUNG:

per E-Mail an: veranstaltungen@volkshilfe.at

oder per Telefon unter +43 1 402 62 09.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

Meine Spende

für von Armut betroffene Kinder.

Ihre Spende macht den Unterschied.

Mehr Erfahren

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text alt text