Bundesländer
Aktionen

Notfallhilfe und Wiederaufbau

Hilfe in Beirut

Die Explosion im Hafen von Beirut hat beinahe die halbe Stadt verwüstet. 6500 Menschen wurden verletzt und rund 300 000 haben ihr Dach über dem Kopf verloren. 

Laut unserem lokalen Partner Mousawat waren 4 Krankenhäuser in unmittelbarer Nähe des Explosionsgeschehens von großer Zerstörung betroffen, d.h. es gab zu wenig bis kaum medizinische Versorgung für die vielen Verletzten.  

Die Mitarbeiter*innen von Mousawat waren zum Glück wohlauf und haben sofort ihre Hilfsmaßnahmen gestartet. Im August war das Ärzte- und Pflegeteam von Mousawat mit mobilen Kliniken unermüdlich und rund um die Uhr im Einsatz, um medizinische Notfallhilfe zu leisten. 650 Menschen konnten so versorgt werden. Die Maßnahmen reichten von Untersuchungen, der Versorgung von Wunden und Verabreichung von Medikamenten, bis zur Bereitstellung von Hilfsgeräten für Menschen mit Behinderungen.

 

Zwischen Oktober 2020 – August 2021 wurden im Rahmen des Wiederaufbaus 267 Wohnungen, in denen Menschen mit Behinderung oder ältere Menschen leben, und 2 Sozialzentren renoviert. Die renovierten Wohnungen / Zentren liegen in den von der Explosion am stärksten betroffenen Stadtvierteln.

Projektinformationen

Region: Beirut
Zeitraum: 05.08.2020 – 31.08.2021
Projektpartner*in: Mousawat Organization
Fördergeber*innen:  Nachbar in Not, AWO International, Volkshilfe, ADH

Unser Spendenkonto

IBAN: AT77 6000 0000 0174 0400
BIC: BAWAATWW

Kontakt

Volkshilfe Solidarität
Mag.a Alicia Allgäuer
Projektleitung

alicia.allgaeuer@volkshilfe.at
+43 676 83 402 227

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text Logo Wiener Staedtische alt text