Bundesländer
Aktionen

Irak

Joghurt für Flüchtlinge

Nahrung, Arbeitsplätze und ein Einkommen für die verarmten Bauern – die Produktion von frischem Joghurt in einem Flüchtlingslager im Nordirak hilft auf vielen Ebenen.

► Video ansehen

Hunderttausende Menschen flohen 2014 vor den Milizen des Islamischen Staates in den Nordirak. Zu den etwa 1,4 Millionen Einwohnern der Provinz Dohuk im Nordirak stießen fast 700.000 Flüchtlinge.Die Not der Menschen ist groß, oft wurde die gesamte Lebensgrundlage zerstört. Auch heute leben noch unzählige Familien in Flüchtlingslagern in der verarmten Region und brauchen Unterstützung.

Deswegen unterstützt die Volkshilfe ein Projekt, das LEBENSZEICHEN! in Zusammenarbeit mit dem lokalen Projektpartner KOARP 2018 gestartet hat. Durch das nachhaltige Projekt entsteht ein positiver Kreislauf in der Region.

KOARP bietet kostenlose tierärztliche Betreuung für kranke Schafe und Ziegen der umliegenden Bauern und kauft ihnen die Milch der gesunden Tiere zu einem günstigen Preis ab. In einer kleinen Molkerei wird mit Hilfe zweier Mitarbeiterinnen – jesidischer Frauen aus dem Flüchtlingslager – frisches Joghurt produziert. Dieses Joghurt wird den verarmten CampbewohnerInnen und Familien in der Umgebung kostenlos zur Verfügung gestellt. Das hergestellte Joghurt ist ein Hauptnahrungsmittel für die notleidenden Familien und trägt wesentlich zur Verbesserung der Ernährung bei. Insgesamt werden bis zu 1.000 Personen durch das Projekt unterstützt.

Projektinformationen

Region: Region Dohuk, Nord-Irak
Zeitraum: 01.01.2018 – 31.12.2019
ProjektpartnerIn: Lebenszeichen! – Gesellschaft für bedrohte Völker
FördergeberInnen: Volkshilfe

Meine Spende

Jetzt helfen!

Ihre Spende macht den Unterschied.

Mehr Erfahren

Kontakt

Julia Webinger, BA MA
Internationale Zusammenarbeit
Tel.: +43 (0) 676 83 402 227
julia.webinger@volkshilfe.at

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text alt text