Bundesländer
Aktionen

Nothilfe in Aleppo und Idlib

Winterhilfe und Covid-19 Prävention in Aleppo und Idlib

Der seit etwa einem Jahrzehnt andauernde Krieg in Syrien hat weite Teile des Landes zerstört und große Teile der Bevölkerung in die Flucht getrieben. Um die 4,6 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, um ihre Grundbedürfnisse wie Unterkunft, Nahrung, Wasser und Gesundheit zu decken.
 

Die ausgewählten Projektregionen (Provinz Aleppo, Region Afrin & Provinz Idlib) befinden sich im Nordwesten Syriens, wo die syrische Regierung seit kurzem keine formale Kontrolle mehr ausübt. Diese Region hat die höchste Anzahl an Binnenvertriebenen in Syrien, von denen über 50 % Kinder sind.

Der jüngste wirtschaftliche Abwärtstrend, der durch die Instabilität des Syrischen Pfunds (SYP) gekennzeichnet ist, hat die Kaufkraft der Menschen im Nordwesten Syriens noch mehr ausgehöhlt. Eine Studie zeigt, dass der Mindestbetrag, den die Menschen benötigen, um überlebenswichtige Dinge zu kaufen, von Mai bis Juni 2020, als der Wert des SYP abstürzte, um 67 % gestiegen ist, was hauptsächlich auf den Anstieg der Preise für Lebensmittel zurückzuführen ist.


 Ziel des Projektes:

Grundbedürfnisse von Binnenvertriebenen und gefährdeten Gastgemeinden in den ländlichen Gebieten von Idlib und Aleppo mit der Region Afrin zu sichern und dazu beizutragen, ihre Lebensbedingungen zu verbessern, um in Würde zu leben.

Das Projektziel ist die Sicherung des Überlebens und Verbesserung der Lebensbedingungen von Binnenvertriebenen und Gastgemeinden durch:
 

  • Verteilung von Lebensmitteln
  • Hygienepaketen
  • Non-Food-Items und warmer Kleidung für den Winter
  • Bereitstellung von Wasser- und Sanitärversorgung
  • Instandsetzung von zerstörten Häusern für Binnenvertriebene sowie
  • Müllentsorgung in den Provinzen


Mit der Unterstützung von Nachbar in Not werden 3.000 Kinder warme Kleidung und Tücher für den Winter 2021 und 500 Familien (3.000 Personen) Hygienepakete für 2 Monate erhalten. Im Rahmen der Verteilung der Hygienepakete werden die Begünstigten auch über Covid-19 informiert werden.


Gefördert wird dieses Projekt von Nachbar in Not (NIN), umgesetzt wird das Projekt mit unserem deutschen Partnern arche noVa - Initiative für Menschen in Not e.V. und dem lokalen Partner BONYAN.

  
 

 

 

Projektinformation

Region: Provinzen Aleppo und Idlib, Region Afrin
Zeitraum: 01.01.2021 – 31.12.2021
Projektpartner*in: arche noVa, BONYAN
Fördergeber*innen:  Nachbar in Not, Volkshilfe

Kontakt

Volkshilfe Solidarität
Mag.a Brigitte Berger
Programm-Managerin
Internationale Zusammenarbeit

E-Mail: brigitte.berger[at]volkshilfe.at
Tel: +43  01 402 62 09

Meine Spende

Jetzt helfen!

Ihre Spende macht den Unterschied.

Mehr Erfahren

Unser Spendenkonto

IBAN: AT77 6000 0000 0174 0400
BIC: BAWAATWW

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text Logo Wiener Staedtische alt text