Bundesländer
Aktionen

Wert der Pflege & Betreuung sichtbar machen

Stimmen der Pflegenden

Pflege & Betreuung ist eine große Herausforderung - egal in welchem Setting. Um die Anliegen, täglichen Herausforderungen, Probleme und Interessen sowie den Alltag pflegender Angehöriger sichtbar zu machen, gibt die Volkshilfe den Pflegenden eine Stimme - in Form von Videos.

Pflegende Familienmitglieder oder Angehörige sind in vielfacher Weise von einer Demenzerkrankung mitbetroffen. Etwa zwei Drittel der an Demenz erkrankten Menschen werden in den jeweiligen Familien unterstützt und gepflegt. Nur zum Teil werden die pflegenden Angehörigen dabei von ambulanten Pflegediensten unterstützt..

Pflegebedürftige, die an Demenz leiden, müssen deutlich länger und intensiver gepflegt werden als jene, die hauptsächlich körperlich eingeschränkt sind. Bei Demenzerkrankten kann sich beispielsweise der Tag-Nacht-Rhythmus verändern, was den Bedarf einer 24-Stunden-Betreuung nach sich zieht.

Generell verlaufen die Demenzerkrankungen unterschiedlich, und ebenso unterschiedlich sind die Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Betroffenen. Dies macht eine Betreuung und Pflege eines an Demenz erkrankten Menschen oft so schwierig.

Daher gilt es, im Sinne der Demenzstrategie auf allen gesellschaftlichen Ebenen Bewusstseinsarbeit zu leisten für einen zeitgemäßen und menschlichen Umgang mit der Krankheit. Voraussetzung dafür ist, den Informationsstand sowohl der betroffenen Angehörigen aber auch der MitarbeiterInnen in den Pflege- und Betreuungsdiensten zu heben. Dazu leistet das neu eingereichte Projekt „Stimmen der (zu) Pflegenden“ einen Beitrag.   

Kontakt

Mag.a Teresa Millner-Kurzbauer, DGKS
Expertin Pflege & Betreuung
Tel.: +43 676 83 40 22 38
teresa.kurzbauer@volkshilfe.at

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text alt text