Aktionen

Corona Hilfe für Flüchtlinge im Bekaa Tal

Die Volkshilfe unterstützt Flüchtlinge im Libanon seit mehreren Jahren mit einer mobilen Klinik. Ganz aktuell sorgen wir gemeinsam mit unseren Partnern auch für die Verteilung von Corona Hygienekits. 5.000 Menschen in den Füchtlingssiedlungen werden versorgt.

Unsere Partnerorganisation vor Ort, Mousawat, wurde bereits vier Tage nach dem ersten bestätigten Corona-Fall im Libanon aktiv und arbeitet seither in enger Abstimmung mit UNHCR und Ärzte ohne Grenzen, die als medizinische Berater fungieren.

Aktuell werden Hygienekits an 1.000 Flüchtlingsfamilien im Bekaa Tal verteilt. Diese enthalten Antiseptikum, Handschuhe, Handdesinfektionsmittel für Kinder und flüssige Seife.

Unsere mobile Klinik, die seit 2017 vor allem behinderte Menschen in den Flüchtlingssiedlungen und Camps betreut, kann derzeit aufgrund von COVID-19 nicht unterwegs sein. Doch das Projekt wurde rasch an die aktuelle Situation angepasst und eine Anlaufstation für die Betreuung chronisch kranker Menschen eingerichtet.

Möglich gemacht wurde die schnelle Hilfe durch die Unterstützung und Kooperation unserer langjährigen Partner im Projekt: Mousawat und Nachbar in Not. Danke! 

 

15. April 2020

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text alt text