Bundesländer
Aktionen

Petition für ein modernes Bleiberecht gestartet

Allianz "Menschen.Würde.Österreich" startet österreichweite Petition für ein modernes Bleiberecht

Niemand versteht es, dass oft auch genau jene Menschen abgeschoben werden, die seit Jahren bestens integriert sind und einen Mehrwert für unsere Gesellschaft darstellen. Da die bereits bestehenden Regeln für das humanitäre Bleiberecht gerade in diesen Fällen oft nicht angewendet werden, ist es an der Zeit, für genau diese Einzelfälle ein MODERNES BLEIBERECHT zu verankern, das unabhängig vom Asylverfahren einen Aufenthaltstitel für voll integrierte Personen und Familien ermöglicht, die unser Land stärken.

Bei der Entscheidung über das moderne Bleiberecht sind die kommunalen Verantwortlichen einzubinden, denn sie wissen am besten, wo sich Menschen in ihren Gemeinden bestens integriert haben und bereits Gemeindeleben, Betriebe, Familien, Kindergärten und Schulen bereichern. Denn Miteinander zahlt sich aus!

Warum ist das wichtig?

Ein dreijähriger Junge wird aufgrund der Abschiebung von seiner hochschwangeren Mutter getrennt: der Bub hier geboren, die Eltern leisten Gemeinwesenarbeit und sind top-integriert in Kirchenchor, Liturgie- und Tanzgruppe. Ein weiterer Gastronomie-Lehrling wird direkt aus der Wirtsstube abgeführt. Ganze Gemeinden, Betriebe, SchulkameradInnen, Länderspitzen und Kirchengemeinden gehen gegen diese und viele andere unverständliche Abschiebungen von bereits bestens integrierten Menschen auf die Barrikaden, fordern einen anderen Umgang.

Dies sind nur zwei Fälle von derzeit tausenden Menschen in Österreich, die auf einen Verbleib in unserem Land, auf eine rechtskräftige Entscheidung, warten. Viele bleiben in dieser Zeit der Ungewissheit aber nicht – wie zwangsverordnet – untätig. Im Gegenteil: Sie lernen Deutsch, engagieren sich freiwillig in Gemeinden und Vereinen, schließen Freundschaften, begleiten ihre Kinder, Kinder und Jugendliche sind Teil ihrer Klassen- und Schulgemeinschaft. Rund 1.000 junge Menschen haben eine Lehre in Mangelberufen begonnen. Das alles oft mit tatkräftiger Unterstützung von freiwilligen HelferInnen, die tagtäglich für ein neues Miteinander arbeiten.

Bitte unterstützen Sie die Petition!

Die ehemaligen Flüchtlingskoordinatoren und Initiatoren der Allianz "Menschen.Würde.Österreich" - Dr. Christian Konrad und Dr. Ferry Maier - starteten heute eine Petition mit dem Titel "Modernes Bleiberecht - Miteinander zahlt sich aus". Online unter: http://aufstehn.at/modernes-bleiberecht

Gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Initiativen wie der Volkshilfe, Wirtschaft und KünstlerInnen appellieren sie an Kanzler und Vizekanzler, unabhängig von Asyl- und humanitärem Bleiberecht, einen eigenständigen Aufenthaltstitel zu schaffen, der es erlaubt, jene Menschen im Land zu halten, die voll integriert sind und unsere Gesellschaft stärken, etwa Lehrlinge, gut Deutsch sprechende Familien mit Jobs in Aussicht oder top-integrierte SchülerInnen und Ehrenamtliche.

Bitte treten auch Sie für ein faires Bleiberecht ein und unterstützen Sie die Petition!

30. November 2018

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

alt text alt text